Rechtsfragen

Rechtsfragen kann und wird ein Sachverständiger, auch ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger, nicht lösen. Das ist ausschließlich Sache der Juristen. Beispiel: Liegt ein Kostenvoranschlag vor und welche Folgen löst er aus? Besteht ein Gewährleistungsanspruch, gegebenenfalls mit welcher sachlichen und zeitlichen Beschränkung? Ist die Forderung verjährt? Wer haftet für den Schaden? Welchen Teil des Rechnungsbetrages darf man, solange noch Mängel an der abgerechneten Arbeit zu beklagen sind, vorläufig einbehalten? Oft sind Fachfragen in Rechtsfragen eingebettet oder eng miteinander verzahnt. Dann müssen Sie bei der außergerichtlichen Hinzuziehung vorab einen Rechtsfachmann befragen, damit untersucht wird, ob in Ihrem Fall die Einschaltung eines Sachverständigen überhaupt einen Sinn hat und das bringt, was Sie sich von der Hinzuziehung eines Sachverständigen versprechen.