Örtliche Zuständigkeit

Weder für den Auftraggeber noch für Sachverständigen gibt es eine strenge Regelung der örtlichen Zuständigkeit. Nicht zuletzt, weil es nur in den häufig vorkommenden Berufen in jedem Landkreis je einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen gibt. In manchen Berufen stehen im gesamten Kammerbezirk nur ein oder zwei Sachverständige zur Verfügung.

Muss ein größeres Objekt in einem Ortstermin vor der Begutachtung besichtigt werden, so ist es angebracht, sich an den Sachverständigen zu wenden, in dessen Raum sich das streitige Objekt befindet. Dies gilt ohne Rücksicht darauf, ob das betroffene Handwerksunternehmen im benachbarten Landkreis oder in einem anderen Bundesland seinen Sitz hat.